Gelebte Inklusion an unserer Realschule

 

Der Bayerische Rundfunk mit TV und Radio machte gestern Station an unserer Realschule. Der Anlass war, dass vor zehn Jahren in Deutschland die UN-Behindertenrechtskonvention umgesetzt und dafür eine Schule mit gelebter Inklusion gesucht wurde. Über die Homepage war der Bayerische Rundfunk auf unsere Realschule aufmerksam geworden, dass hier täglich beispielhaft Inklusion praktiziert wird.

Davon konnten sich Herr König vom Rundfunk und Herr Riedl vom Fernsehsender ein konkretes Bild machen. Sie begleiteten den Unterricht einer Schülerin der 6. Jahrgangsstufe, die aufgrund ihrer körperlichen Einschränkung an einen Rollstuhl gebunden ist.

Geschäftsführer Wolfgang Ernst und Schulleiterin Sr. Ursula Wagner waren hautnah bei den Film- und Tonaufnahmen dabei und konnten sich überzeugen, mit welcher Begeisterung die beiden Herren vom BR-Team die Schule wieder verließen. Der tolle Eindruck an der Realschule, wie Inklusion an einer Schule gelebt werden kann, spiegelte sich auch in den Beiträgen im Radio bzw. TV des BR wieder.