Frau Groll und Frau Wolf in den Ruhestand verabschiedet

Sr. Gabriele dankt Frau Rosa Wolf für 35 Dienstjahre

 

Mit Frau Emilie Groll und Frau Rosa Wolf verabschiedete die Ursulinen-Schulstiftung mit Ende des Schuljahres 2015/16 zwei verdiente Lehrkräfte.

Seit Februar 1981 war Frau Rosa Wolf am Gymnasium der Ursulinen-Schulstiftung für die Fächer Englisch und Geographie tätig. Die Kolleginnen und Kollegen sowie auch die Schülerinnen schätzten besonders ihre ruhige, ausgeglichene und freundliche Art. Sie hatte stets ein Lächeln auf den Lippen und war immer offen für Veränderungen, die die Schulentwicklung im Laufe der Jahre mit sich brachte.

Sogar auf 41 Jahre Schuldienst an der Realschule kann Frau Emilie Groll zurückblicken. Zunächst unterrichtete die sympathische und offene Frau Groll am Gymnasium Stenografie und Maschinenschreiben, daneben war sie zudem als Übungsleiterin im Sport tätig. Nach einer Erziehungspause wechselte sie 1993/94 an die Realschule und unterrichtete dort neben Kurzschrift auch Textverarbeitung (Anmerkung: seit Computereinführung nunmehr Informationstechnik).

Die Ursulinen-Schulstiftung bedankt sich bei den beiden langjährigen Lehrkräften sehr herzlich und wünscht ihnen für Ihren neuen Lebensabschnitt eine gesegnete, erfüllte und zufriedene Zeit!

 

Nicht vergessen wollen wir weitere Lehrkräfte, die für uns im Schuljahr 2015/16 bzw. auch schon in der zurückliegenden Zeit an unseren Schulen unterrichteten. So waren Herr Benedikt Scherm von 11.09.2013 bis 31.07.2016 am Gymnasium, Herr Christian Lepa am Gymnasium von 09.11.2015 bis 31.07.2016 und Frau Eveline Parzefall von 04.04.2016 bis 31.07.2016 an der Realschule tätig. Auch ihnen gebührt unser herzlicher Dank für ihr Engagement und ihren wertvollen Einsatz.

Frau Emilie Groll mit GF Wolfgang Ernst, Sr. Gabriele Heigl, Frau Arndt (MAV), Herrn Biller (MAV) und Schulleiter Johannes Dieckmann (v.l.)