Schulleiter Edmund Speiseder gebührend verabschiedet

Mit einem Festakt wurde der Schulleiter des Ursulinen-Gymnasiums, OStD Edmund Speiseder, am 29. Juli 2013 verabschiedet. Zu der knapp zweistündigen Feier in der Sporthalle waren neben Gästen aus dem Verbund der Schulstiftung und den Lehrkräften auch sämtliche Schülerinnen des Gymnasiums eingeladen.

Die Vorstandsvorsitzende der Ursulinen-Schulstiftung, Sr. Gabriele Heigl, lobte in ihrer Laudatio vor allem das herausragende Engagement von Edmund Speiseder um das Wohl jeder einzelnen Schülerin. Seine christlich geprägte Einstellung, seine soziale Verantwortungskompetenz sowie seine bedeutsame Öffentlichkeitsarbeit waren in den zurückliegenden neun Jahren seiner Tätigkeit als Schulleiter dabei besondere markante Merkmale seiner Persönlichkeit. Mit dem besten Wünschen für die neue Herausforderung in Schrobenhausen verabschiedete sie den verdienten Schulleiter. Als weitere Festredner fungierten beim Festakt die stellvertretende Schulleiterin Rosemarie Härtinger, Elternbeiratsvorsitzender Hans Detterbeck, Förder- und Ehemaligenvereinsvorsitzende Birgt Bauer-Groitl, MAV-Vorsitzender Manfred Rattelsdorfer und Juliane Albrecht für die Fachschaft Religion. Aber auch die Schülerinnen nutzten die Gelegenheit sich von ihrem "Kapitän" zu verabschieden. Mit vielen persönlichen Worten, herzlichen Bezeigungen und kreativen Geschenken berührten sie in eindrucksvoller Weise die Sinne des sichtlich bewegten Schulleiters. Musikalisch umrahmt wurde die Feier vom großen Chor und Schülerinnen unter der Leitung von Musiklehrer Jochen Benkert sowie mit einer besonderen Einlage von Franz Vuscovic mit der Uraufführung des "Straubing-Lieds".

 

Ein weiterer Bericht ist der Homepage des Ursulinen-Gymnasiums zu entnehmen.