Elternbeirat finanziert Wasserspender für die Schülerinnen des Gymnasiums

Die Schülerinnen des Gymnasiums der Ursulinen-Schulstiftung können ab sofort auf einen qualitativ hochwertigen und modernen Wasserspender zugreifen, der auf Knopfdruck gekühltes und kristallklares Wasser mit und ohne prickelnde Kohlensäure liefert. Die Realisierung der sinnvollen Anschaffung im Wert von 2.700 Euro konnte durch die Kostenübernahme des Elternbeirats ermöglicht werden. Den Vorsitzenden Herrn Hans Detterbeck und Frau Dr. Agnes Löffl war es dabei seit langer Zeit ein besonderes Anliegen, den Schülerinnen Wasser als unverzichtbaren Bestandteil einer gesunden Ernährung zugänglich zu machen. Wissenschaftliche Forschungsergebnisse belegen zudem, dass Wasser den Durst am besten löscht, den Körper mit wertvollen Mineralien und Spurenelementen versorgt und das Wohlbefinden sowie die Leistungsfähigkeit des Menschen fördert. Wolfgang Ernst, Geschäftsführer der Ursulinen-Schulstiftung, bedankte sich bei den Vorsitzenden stellvertretend für den gesamten Elternbeirat für die großzügige Investition sehr herzlich. Weiter sicherte er zu, dass die Wartungs- und Unterhaltskosten des Wasserspenders fortan von der Schulstiftung getragen werden.

 

Erste Kostproben vom neuen Wasserspender: Im Bild Schülerinnen des Gymnasiums, Herr Hans Detterbeck und Frau Dr. Agnes Löffl hinten links sowie Geschäftsführer Wolfgang Ernst, Schulleiterin Frau Rosemarie Härtinger und stellv. Schulleiterin Frau Marita Fornoff rechts im Bild.